THEOLOGISCHE HOCHSCHULE EWERSBACH

Bd. 25 Sexualität – Geschenk und Verantwortung

Theologische Impulse, Veröffentlichung

In der Gesellschaft haben sich das Verständnis und die Bedeutung von Sexualität stark gewandelt. Soziologen sprechen von drei sexuellen Revolutionen im vergangenen Jahrhundert. Diese haben zu einer Relativierung ethischer Wertmaßstäbe geführt.

Die Autoren des Bandes gehen auf diesen gesellschaftlichen Wandel ein. Sie zeigen auf, wie an die Stelle allgemein verbindlicher moralischer Wertvorstellungen das Lustprinzip und eine Konsens- und Verhandlungsmoral getreten sind und welche Auswirkungen dies für den Umgang mit der Sexualität heute hat.
In dieser Situation ist christliche Ethik herausgefordert, Maßstäbe für ein Verhältnis zur Sexualität zu entwickeln und zu vermitteln. Die Autoren geben mit ihren Aufsätzen Orientierung aus biblisch-theologischer sowie sozialethischer Perspektive. Anhand des Hohenlieds Salomos wird ein biblisch-weisheitlicher Zugang aufgezeigt.

Aufsätze:
Sven Lewandowski: Primat der Lust − Gesellschaftlicher Wandel des Sexuellen und die Erosion genuiner Sexualmoral
Cordula Kehlenbach: Hochbetrieb in der Kommandozentrale − Neurophysiologische Aspekte der Sexualität
Markus Iff: Menschsein und Sexualität − Anthropologische und systematisch-theologische Aspekte
Julius Steinberg: „Sein“ oder „Sollen“? Wie wir biblisch über Sexualität reden können
Stefan Heuser: Genormter Sex? Sozialethische Perspektiven auf Sexualität in und außerhalb der Ehe

Hier erhältlich